Bildungsmäuschen

Startseite » Rassismus » Meine neuen, auf Rassismus bezogenen Aspekte

Meine neuen, auf Rassismus bezogenen Aspekte

In den letzten Tagen zeigen sich bei meiner Auseinandersetzung mit Rassismus ganz neue Aspekte. Einerseits ist mir die große Bedeutung bewusst geworden, die der Konstruktivismus für mich hat, andererseits merke ich den Bedarf an Systematisierung von allem was in Zusammenhang mit Rassismus steht. Momentan wünsche ich mir ein Lehrbuch, das wissenschaftlich systematisiert Rassismus, seine Erscheinungen, wichtige geschichtliche Entwicklungen, Theorien, seine Einbettung in die Gesellschaft, Strategien, Konzepte und was auch immer an einer einzigen Stelle zusammenfasst. Ich bin dieses: hier mal was, da mal was, und der eine so, die andere so, leid. Rückblickend kann ich sagen, so wie ich die Situation vorgefunden habe, fördert es einerseits schnell zu sagen: In Ordnung, ich weiß jetzt was Rassismus ist, das ist vor allem die Diskriminierung von Menschen mit anderer Hautfarbe. Tut man nicht, ich halte mich da zurück und weise auch andere darauf hin, dass man das nicht macht. Oder man dringt tiefer ein und ist mit Materialien konfrontiert, die deutliche Hinweise darauf geben, dass da weit mehr dahinter steckt. An der Oberfläche sieht man die Pilze, das ist einfach, aber das Myzel im Untergrund, das alles durchzieht, das entzieht sich dem Überblick. Ich werde also weiter machen müssen.

Der andere Aspekt, der Konstruktivismus, verbindet sich damit, dass mein Interesse an Rassismus seine Wurzeln in meiner Biografie hat. Wie ich die Welt erlebt habe, was meine Aufmerksamkeit auf sich gelenkt hat, wie sich meine subjektive Betrachtung der Welt zusammensetzt, hat direkte Wurzeln im Rassismus der Nazis, der natürlich wiederum mit weltweiten geschichtlichen Erscheinungen des Rassismus verknüpft ist. Und dieser Rassismus ist wiederum untrennbar verknüpft mit der Entwicklung moderner globaler Gesellschaften. Das ist das Myzel. Und deshalb bleibe ich zumindest für mich auch beim Namen Rassismus für ein global existierendes Vorstellungssystem der Ausrichtung an Normen wie Menschen zu sein haben, damit sie als „richtige“ Menschen gelten können, neben denen alle anderen zu defizitären Wesen werden, mit denen die „richtigen“ nach ihren Vorstellungen verfahren können, ohne sie in einer Weise berücksichtigen zu müssen, die diesen Menschen als den Menschen, die sie tatsächlich sind, gerecht wird.

Ich merke, dass ich dadurch in der Situation bin eine Entscheidung zu treffen. Rassismus macht alle zu Opfern, auch die Täter. Das will ich an dieser Stelle nicht weiter erläutern. Es bedeutet aber, um kein Opfer sein zu müssen, um wieder tatsächliche Handlungskompetenz zu gewinnen, ist es notwendig Rassismus und seine negativen Folgen für alle erkennen zu können. Rassismus ist in jeder Form Destruktion. Rassismus zerstört Menschlichkeit. Rassismus führt zu unsicheren Gesellschaften. Rassismus deformiert menschliches Leben und menschliche Biografien. Rassismus steht der tatsächlichen Lösung globaler Probleme im Weg. Rassismus kann wie eine Droge wirken, wie ein Gift, das die Wahrnehmung vernebelt und tatsächliche Problemlösungen verschleiert. 

Ein wenig erstaunt bin ich über das was ich gerade schreiben schon, und mit Sicherheit werde ich in Situationen kommen in denen ich an meiner momentanen Konstruktion zweifele. Doch bisher bin ich immer wieder zum Thema zurückgekehrt. Ganz gleich ob ich zwischendurch dachte, dass ich mir alles nur einbilde, oder ob ich dachte, dass alles so übermächtig ist, dass ich es nicht bewältigen kann. Ich bin immer wieder zurückgekehrt, weil alles noch nicht klar ist, weil es weiter beunruhigt. Und so wie es sich heute für mich präsentiert, ergibt sich die Prognose, dass es anhalten wird. Es ist etwas da dran, und das was da dran ist, das ist bleibt wichtig. Und es weist auch weit über eine bloß persönliche Problematik hinaus. 

Advertisements

1 Kommentar

  1. […] die Rassendiskriminierung abgeschafft wurde und meine Mutter mir überhaupt erst mal erklärte, was Rassismus ist, dachte ich nur: Wenn alle mit jedem Kinder machen, dann sind durch das genetische Gemisch doch […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: