Bildungsmäuschen

Startseite » Bildungsthemen » Präsenzveranstaltung zu verlosen!

Präsenzveranstaltung zu verlosen!

Ja, das gibt es! An der FernUni Hagen im Bereich Psychologie. Und gibt man bei Google „Präsenzveranstaltung verlosen“ ein, dann beziehen sich die ersten Treffer alle auf die FernUni.

Davon sind auch die BiWi-Studierenden mit ihrem Pflichtmodul betroffen. 20 Anmeldungen wurden jetzt nach Zeitpunkt der Anmeldung ausgewählt und 20 dann noch durch Los bestimmt.

Kommentarbeispiele: „Ich habe verloren 😦 “ „Ich habe ne Niete gezogen.“ „Ich hab auch ein platz gewonnen. bin total überrascht. hab damit nicht wirklich gerechnet“  “ es kann ja nicht alles Perfekt sein…“ “ Ich hab den Platz nicht in der Lotterie gewonnen, war dafür aber schnell. Immerhin: eine Sekunde nach Anmeldebeginn das vierte! Ticket bekommen.“ “ wenn ihr alle abspringt – …… – dann habe ich eine Chance…..- …..“

Ist so etwas sinnvoll? Verlosung ist schon einmal fairer als Geschwindigkeit der Anmeldung.“ oh ne „greencard“ wow da warst du flott. Bei mir war die ganze Zeit der Server nicht erreichbar . Sicher ne halbe stunde lang.“

Aber eigentlich schmerzt mich das System. Es erinnert zu sehr daran, dass nicht jeder und jede den gleichen Zugang zu Bildung hat, dass die einen Bildung verwerten können, die anderen nicht. Und es gemahnt daran, dass der Anspruch besteht Benachteiligungen beim Zugang zu Bildung zu verringern.

Obwohl, immer mehr wird für mich auch sichtbar, dass wir alle so unterschiedliche Leben leben, dass die Wahrnehmungen die wir dabei haben zu sehr unterschiedlichen Weltsichten führen. Vorstellungen von Fairness und Chancengerechtigkeit scheinen mir immer weniger Orientierung zu bieten. Die Vielfalt von Wegen benötigt andere Grundlagen, ein anderes Weltbild, ein anderes Menschenbild und letztlich auch andere materielle Absicherungen.

Es bleibt eine Ahnung. Die Orientierungen der Vergangenheit können nicht die Orientierungen der Zukunft sein. Der Mangel an Präsenzveranstaltungen oder die Nicht-passung von Angebot und Nachfrage können vielleicht noch ganz anders gelöst werden. Ausbau der Onlineangebote möglicherweise? Studierende die gelernt haben wie sie sich genau das was sie in der Präsenz nicht bekommen auch online beschaffen können? Oder ganz etwas anderes? Immer mehr Studierende, immer mehr Nachfrage nach Bildungsangeboten. Auch darin liegen die Wurzen für MOOCs oder Online-Lernen. Was für Formen des Zugangs zu Bildung können entwickelt werden, die vielen bei Bedarf zur Verfügung stehen und dabei ein sinnvolles, zufriedenstellendes Lernen  ermöglichen?

Advertisements

1 Kommentar

  1. birkenkrahe sagt:

    Vorstellungen von Fairness und Chancengerechtigkeit scheinen mir immer weniger Orientierung zu bieten“ – gut gesagt, so geht es mir auch. Die 1960er sind endgültig vorüber…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: