Bildungsmäuschen

Startseite » Emotionen » Mal wieder was von den MOOCs

Mal wieder was von den MOOCs

Nachdem ich eine Zeit lang sehr viele MOOCs belegt (und auch abgeschlossen) hatte, kam der Zeitpunkt an dem das weniger wurde und dann ganz aufhörte, da ich vor allem Zeit für mein eigenes Thema benötigte und außerdem meine wöchentliche Lernzeit zugunsten von mehr Freizeit verkürzen musste. Es gab Zeiten, da habe ich mir weit über 60 wöchentliche Lernstunden aufgeschrieben. Inzwischen weiß ich, dass diese Menge für mich nicht dauerhaft aufrecht zu erhalten ist. Ich benötige für mein Wohlergehen einfach eine gewisse Menge an Zeit, in der ich einfach nur abhängen und rumtrödeln kann.

Es gibt aber auch noch einen anderen Grund, der mir jetzt wieder bewusster wird, nachdem ich mich mal wieder in einen MOOC eingeschrieben habe, den ich auch abschließen möchte. Mache ich, weil er nur ganz kurz ist.

Jetzt quäle ich mich von Lecture zu Lecture. Es sind Powerpoint-Präsentationen, die Inhalte sind mir in weiten Teilen bekannt, ich hoffe auf einen besseren Überblick und Ergänzungen. Der Quiz nach jeder Lecture ist einfach, man hat beliebige Versuche und bekommt Fehler angegeben. Früher habe ich die Wocheninhalte in der Regel an einem Tag bearbeitet, bei diesem MOOC geht es nicht, da ich spätestens nach dem dritten Vortrag kaum noch Konzentration aufbringen kann. Ich bin genervt und auch gelangweilt. Es liegt nicht am Auftreten der Vortragenden an sich und auch nicht an der Qualität der Inhalte. Ich würde nur lieber ein Buch lesen, da ich das meinem eigenen Bedarf besser anpassen könnte.

Ich habe die letzten Monate viele Bücher gelesen. Virtuell und auf Papier. Ich komme mit Büchern sehr gut zurecht. Um über Inhalte zu schreiben, die mich dabei beschäftigen, nutze ich meinen Blog. Für unmittelbare Diskussionen lässt sich gelegentlich ein „williges Opfer“ im Kreis meiner Bekannten finden. Inzwischen habe ich eine für mich passende Lernkultur entwickelt, durch die ich das MOOC-Angebot anders wahrnehme. Auch in mein selbst gesteuertes Lernen baue ich Videos und Angebote im Netz ein, wenn ich sie finden kann. Zusätzlich habe ich den Vorteil, dass sich das Thema meines Interesses mit vielen Begebenheiten meines alltäglichen Lebens in Verbindung bringen und dort nebenher beobachten lässt.

Einen Diskussionsbedarf hatte ich in dem MOOC bisher nicht, da das Thema für mich keine Fragen aufgeworfen hat. Es bleibt also vor allem das Anhören und anschließende Überprüfen auf Verständnis einzelner Aspekte. Das Interessanteste an dem MOOC ist für mich momentan, dass ich das erste Mal ausprobieren kann wie es ist nur mit einem Smartphone an einem MOOC teilzunehmen. Es geht beeindruckend gut. Wenn ich da an früher denke… Trotzdem ist es kein Fortschritt. Für mich stellt es nur die Erweiterung von Zugriffsmöglichkeiten dar, aber keine Verbesserung des Lernens und Lehrens an sich. Als problematisch erweist es sich außerdem, dass ich nicht sitzend, sondern bequem liegend dem Vortrag folge und dabei müder und müder werde… Liegend bietet es sich an mal zwischendurch die Augen zu schließen… Auf einem Stuhl sitzend ist die Selbstdisziplinierung einfacher.

Mein momentanes Fazit: Bei geeigneten Vorkenntnissen können selbst gesteuertes Zusammenstellen von Inhalten und selbst gesteuertes Lernen wesentlich interessanter als ein MOOC sein. Den meisten Nutzen sehe ich für mich momentan darin Kenntnisse über das Lernen an, über die sinnvolle Zusammenstellung von Lerninhalten sowie die sinnvolle Nutzung des Netzes zu haben. Dazu kommen (in meinem Fall) Kenntnisse über Funktion und Auswirkung von Emotionen, sowie Strategien für einen sinnvollen Umgang mit ihnen. Das betrifft sowohl meine eigenen Emotionen als die anderer. Weder selbst gesteuertes Lernen noch Netznutzung geschehen in emotionsfreien Räume…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: